Wie kann man am besten sein Studium organisieren?

Studieren ist beliebt wie nie. Rund 2,5 Millionen Studierende beleben im Jahre 2012 die Hochschulstatistiken und Universitätsflure. Selbstverständlich ist dies eine erfreuliche Nachricht für den gesellschaftlichen Fortschritt der Bundesrepublik, bedeutet jedoch eine deutliche höhere Konkurrenz in der Realität Arbeitswelt. Da ein Studium kein Privileg mehr darstellt, hat ein Student auch kein Anrecht mehr, durch sein Abschlusszeugnis unmittelbar eine einträgliche Anstellung zu finden.

Wichtige Unterlagen

Um seine Zielvorgaben bezüglich der gewünschten Karriere erreichen zu können, ist es jedoch mehr denn je von Nöten, aus der Masse hervorzustechen und die Fähigkeiten seiner Kommilitonen zu übertreffen. Essentiell ist dabei nicht, wie viel Aufwand in die studentische Arbeit gesteckt wird, sondern dass man die elementaren Lerninhalte gewissenhaft herausarbeitet. Vorlesungen und wissenschaftliche Lektüre können, in ihrer Komplexität und Praxisaversion, dabei oftmals nicht mehr bereitstellen als Verunsicherung. Wichtig für das Bestehen der Examen sind vielmehr die Informationen welche in den Seminaren, Übungen und Tutorien bereitgestellt werden. Darüber hinaus stellen die studentischen Fachschaften oder auch die Lehrstühle Klausuren aus den vorangegangenen Semestern zur Verfügung, um eine effektive und effiziente Vorbereitung auf die Fachprüfung zu ermöglichen.

Richtig organisieren

Man sollte sich dabei immer stets vor Augen führen, dass eine gute Organisation dazu beiträgt, sich selbst von der mehrheitlich trägen Masse an Studierenden abzugrenzen. Die grundlegende Lektion des Universitätsbetriebs ist es demnach nicht nur, den Studierenden möglichst viel Fachwissen zu vermitteln, sondern diese ebenfalls zu Eigenständigkeit und einer professionellen Arbeitsweise zu bewegen. In diesem Sinne sind bestimmte Anweisungen unbedingt einzuhalten:

  • Vorlesungen und Tutorien vor- und nachbereiten.
  • Übungsaufgaben in den angegebenen Fristen erledigen.
  • Bei Problemstellungen Fragen stellen.
  • Versäumte Vorlesungsinhalte nachtragen.

Mitschriften aufbewahren

Als Fazit ist zu sagen, dass die Wahl der Arbeitsmittel eine herausragende Rolle bei der optimalen Organisation des Studiums spielt. Professionalität verlangt auch professionelle Arbeitsmaterialien. Im Falle eines Studenten ist die Ausstattung mit Aktenordnern, Textmarkern und Portfolios somit unentbehrlich und sollte nicht durch Zeitschriften und Kaffeebecher ersetzt werden. Klemmmappen online bestellen bei Durable ist demzufolge ein erster Ratschlag für einen jeden ambitionierten Karrieristen.

 

Beitrag von

The author didn‘t add any Information to his profile yet.
© 2012 Copyright - FS-Geologie.de - Alle Rechte vorbehalten.